Kurz bevor ich den riesigen Lake Tahoe erreichte begann ein gewaltiger Schneesturm, der den See sowie die umliegenden Berge komplett in weiß einfärbte und die Temperaturen auf einmal ruckartig ins Minus sinken ließ. Ein Blick auf den See war deshalb nicht so möglich, wie man es sich vorgestellt hatte, aber dennoch war es ein sehr toller Ausflug in eine wahnsinnig tolle Weihnachtslandschaft – was ja auch zu dieser Jahreszeit passte. Dennoch fühlte es sich komisch an, da man vor wenigen Tagen noch im sonnigen, vom Palmen gesäumten Los Angeles gewesen war.