Der Sequoia National Forest liegt nur etwa drei Autostunden nördlich von L.A. und doch fühlt man sich wie in einem anderen Land.
Von den schneebedeckten(!) Bergen fließen Gebirgsflüsse in die Täler und enden in eiskalten, klaren Seen. Diese Erfrischung kommt gerade bei diesen heißen Temperaturen sehr recht. Hinzu kommt, dass es möglich ist bei 10 – 20 °C auf den Bergen im Schnee umherzuwandern, sobald man die steilen Wege, an den Klippen entlang überwunden hat. Bei den Entfernungen in diesem Nationalpark ist aber ein Auto unabdinglich.